7 x gold bei der DLG – und das sind die weine...


• Riesling feinherb (Nr. 206), ausgeprägte Zitrus- und Aprikofrucht, sehr feingliedrig, geschliffen, gute Balance zwischen Süße und Säure, ein Riesling der Sie schweben lässt. Goldene Kammerpreismünze.
• Riesling feinherb Kalkstein (Nr. 317), gelbe Fruchtaromen von Citrus und Ananas, eine Geschmacksexplosion mit Süße-Säure-Spiel, sehr feingliedrig mit Kalkstein-Kick. Goldene Kammerpreismünze.
• Weinolsheimer Kehr Riesling Spätlese fruchtig (Nr. 319), eine Top-Spätlese ***, die keinen Vergleich scheut, reife Apriko und Passionsfrucht mit einem Hauch von Zitronenschale, Eleganz gepaart mit reifer Säure und mineralischem Finish. Goldene Kammerpreismünze, Gold awc-vienna.
• Oppenheimer Herrenberg Riesling trocken Turm (Nr. 315). Vom Kalkmergel, Pfirsich und Apriko pur, rassige, feingliedrige Säure, prickelnde Mineralik, vom puren Kalkstein.
• Niersteiner Hipping Riesling trocken (Nr 325). Vom Rotschiefer, aus einer der besten Lagen in Deutschland. Weinbergspfirsich, gepaart mit Grapefruit, auf der Zunge feinste Mineralik, viel Entwicklungspotenzial, gute Länge und Dichte. Goldene Kammerpreismünze.
• Oppenheimer Sackträger Riesling trocken (Nr. 330), geprägt von 30 Jahre alten Reben, im Aroma reife Apriko und Weinbergspfirsich, sehr gute und feste Mineralität vom Kalksteinboden, stabiler Körper mit viel Extrakt und Ausdruck. Goldene Kammerpreismünze.
• Grauburgunder trocken (Nr. 140). Aromen von gelber Frucht wie Melone und Birne, auf der Zunge cremig und elegant mit besonderem feinmineralischem Nachhall.